/ Crossminton

Speedhennen auf dem Treppchen

Am 06./07.02.2016 fanden in Podčetrtek die offenen slovenischen Meisterschaften im Crossminton statt. Vom SSV Happerschoß nahmen bei den Damen Nicola Wurz, bei den Junioren U18 Malte Koch und bei den Herren Patrick Schüsseler teil.

Nicola hatte das Lospech, gleich am Samstagmorgen gegen die Weltmeisterin Jasmina Keber antreten zu müssen, die ihr auch keine Chance ließ. Im zweiten Spiel gegen eine junge Slowenin fehlte etwas die Ruhe zum Sieg; im abschließenden 3. Gruppenspiel besiegte sie zwar noch Andrea Diallo vom KSBV, in der Summe bedeutete das aber leider das Aus in der Vorrunde. Im Mixed mit Spielpartner Jochen Scholz (BTV SpeedKrebse) lief es in der KO-Runde etwas unglücklich: In einem umkämpften Spiel gegen Andrea und Bouba Diallo vom KSBV behielten die Kölner in zwei engen Sätzen die Oberhand.

Malte machte seine Sache im Einzel in der Gruppe sehr gut, nach zwei Siegen musste er sich nur im Spiel um den Gruppensieg einem ungarischen Spieler geschlagen geben; er zog somit in die KO-Runde ein. Im Halbfinale unterlag er zwar dem späteren Sieger aus Kroatien, machte dabei aber nach einem durchwachsenen ersten Satz im zweiten Durchgang eine sehr gute Figur und verlor diesen nur knapp. Ein toller 3. Platz steht am Ende für unseren Junior. Im Doppel mit Spielpartner Marcus Kühnel (Wobspeeders Wolfsburg) lief es gegen zwei Ungarn leider nicht so gut und die beiden schieden nach Freilos schieden im Viertelfinale aus.

Bei Patrick lief es sowohl im Einzel als auch im Doppel perfekt an dem Wochenende: Im Einzel sicherte er sich nach spannendem und engem Sieg im Halbfinale über Sönke Kaatz (Rabbits Buxtehude/Elbspeeders Hamburg) mit einem 2:1 Erfolg über den Vize-Weltmeister Myhailo Mandryk aus der Ukraine den Titel. Im Doppel spielte er erstmalig mit der Weltmeisterin Jasmina Keber aus Slowenien zusammen. Dabei spielten die beiden in der offenen Kategorie (nicht im Mixed) mit und standen am Ende ohne Satzverlust ganz oben auf dem Podest.

Zurück