/ Fußball / 1. Mannschaft

Richtungsweisender Sieg des Tabellenführers

Im Spitzenspiel der Kreisliga C Staffel 6 empfing der SV Birlinghoven am heutigen Sonntag den SSV Happerschoß. Die Ausgangslage war keine geringere als Zweiter gegen Erster - das Hinspiel konnte der SVB zwar denkbar knapp mit 4:3 gewinnen, doch der Tabellenerste vom Berg reiste mit einem Vorsprung von Sechs Punkten zum Verfolger.

Der SSV startete mit nur zwei Veränderungen in der Startelf zur Vorwoche und trat von Beginn an als würdiger Tabellenführer auf. Die ersten Torchancen verbuchte auch der SSV und wurde nach 18 Minuten mit einem Treffer von Basti Höhn nach - Vorlage von Torjäger Darius Hennekeuser- belohnt. Nur Zehn Minuten später erreichte ein langer Ball von. J.Wegener den aufmerksamen Torjäger Darius Hennekeuser, der seinem Namen im Anschluss gerecht wurde und mit Saisontreffer Nr. 24 die Happerschosser Führung ausbaute.

Das Spiel nahm zunehmend an Tempo auf und auch die Heimmannschaft kam zu Torchancen, die die SSV Defensive alle vereiteln konnte.

Nach einer halben Stunde musste sich der kämpferisch und spielerisch starke Max Jonas angeschlagen aus der Partie verabschieden - für ihn kam Philipp Abram.

Auch nach dem Seitenwechsel machte sich der entschlossene Einsatz der Happerschosser bemerkbar: Maurice Schulte musste das Feld verletzt verlassen, doch erneut konnte Coach Quigg - diesmal mit Daniel Grutza - auf eine spielerisch starke Alternative zurückrgreifen. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff konnte Torjäger Darius Hennekeuser über den rechten Flügel Philipp Abram freispielen, der vor dem Gegnerkeeper Schäfer cool blieb und den Ball zum 3:0 versenkte.

Nach 70. gespielten Minuten bemerkte der aufmerksame Linienrichter das absichtliche Nachtreten von Birlinhovens Echternach, was dem guten Schiedsrichter Strausfeld keine andere Möglichkeit ließ, als ihn des Feldes zu Verweisen.
Zunächst ließ sich die Heimmannschaft davon nicht unterkriegen und agierte mutig auf das SSV-Tor. Nur sieben Minuten nach dem Platzverweis konnten sie nach einem Freistoß einen unglücklichen Abpraller im Tor versenken und durch T. Hoffmann auf 1:3 verkürzen.

Was fünf Minuten später folgte, war ein satter Distanzschuss von Basti Höhn aus guten 35 Metern, der den SVB-Keeper eiskalt erwischte und den bisherigen Abstand wiederherstellte - 4:1 in der 83. Minute und eine Augenweide für so manchen Zuschauer. Kurz vor Schluss erreichte nach einem Freistoß eine flache Hereingabe den mitaufgerückten Jakob Wegener, der zum 5:1 einschieben konnte.

In der letzten Spielminute erreichte die Hereingabe von Paul Wegener den Doppeltorschützen Basti Höhn, der daraufhin den Torhüter überlupfen konnte und eine Spitzenleistung mit einem dritten Tor belohnte.

Dem Abpfiff folgte der erleichterte Jubel der SSV-Jungs, die ihren Punktevorsprung auf neun Punkte verbessern konnten und dem Ziel Wiederaufstieg 6 Spieltage vor Schluss erkennbar entegegengerückt ist.

Zurück