/ Fußball / 1. Mannschaft

IKV Eitorf – SSV Happerschoß I 0:8 (0:3)

Ein verdienter Sieg der Gallier in Eitorf

Abermals musste Coach Thomas Mandrek eine veränderte Elf aufgrund von Verletzungen ins Rennen schicken. Dies machte sich aber durch eine sehr konzentrierte und geschlossene Mannschaftsleistung kaum bemerkbar. Die deutliche Niederlage gegen Honnef im letzten Heimspiel wurmte das Team und die jungen Wilden waren auf Wiedergutmachung aus.Die klare Vorgabe des Trainers, gegen die sieglosen Eitorfer zum ersten Mal in der Saison ohne Gegentor zu bleiben, wurde auf Grund einer guten und konzentrierten Defensivleistung des ganzen Teams umgesetzt. Endlich wurde die Gegentorflut der letzten Wochen gestoppt. Doch der SSV war am heutigen Tage auch offensiv sehr erfolgreich. Bereits nach drei Minuten eröffnete W.Hipke den torreichen Nachmittag. In der 11. und 19. Minute legte T. Dammig mit einem Doppelpack nach und wurde endlich für seine in den letzten Wochen glücklosen Auftritte vorm Tor belohnt. Danach verflachte das Spiel etwas, der SSV spielte nicht mehr so zielstrebig nach vorne und machte den Gegner aus Eitorf stärker als nötig. Der Gastgeber kam aber lediglich zweimal gefährlich vors Tor von S.Mock.Nach einer klaren und ruhigen Halbzeitansprache tat der SSV wieder mehr fürs Spiel und wurde mit viel Ballbesitz und weiteren Toren belohnt. Anfang der zweiten Halbzeit durfte der SSV ein paar Ecken üben, von der eine sehenswert von W.Hipke zum verdienten 4:0 eingeköpft wurde. Damit war der IKV geschlagen, brach konditionell ein und konnte in einigen Szenen froh sein, dass die junge Happerschoßer Mannschaft sehr verspielt war und nicht immer zielstrebig agierte. Es ergaben sich gute, aber leider ungenutzte Chancen durch T.Dammig und R.Schmitz, der sich mit dem bis dahin eher glücklosen Eitorfer Torwart ein privates Duell lieferte. Für unseren Oldie schien der Keeper der Gastgeber an diesem sonnigen Sonntag eine Ausnahme zu machen. Weitere Tore fielen in der 64. Minute durch J.Föhres nach Vorarbeit von W.Hipke; 73. Min T.Dammig nach Vorlage von E.Benz; 77. Min W.Neufeld nach einen durchaus hartem Weitschuss und schließlich 82. Min erneut J.Föhres.Trotz eines an diesem Spieltag schwachen Gegners wurde das umgesetzt, was sich Trainer und Mannschaft vorgenommen hatten: endlich zu Null zu spielen und 3 Punkte mitnehmen. Dank der guten Offensivleistung konnte auch das Torverhältnis ins Positive gedreht werden und somit die hohe Niederlage der Vorwoche ausgemerzt werden.

Es spielten: S.Mock, P.Krawietz, D.Thorbeck, S.Neufeld, W.Neufeld, S.Höhn, J.Föhres, R.Schmitz, T.Geiger, T.Dammig, W.Hipke, T.Stiefel, J.Wegener, E.Benz

Zurück