/ Fußball / 1. Mannschaft

Gelungener Saisonabschluss zu Hause gegen Eitorf

Im letzten Heimspiel der Saison gastierte der FC Genclerbirligi Eitorf beim SSV. Beide Mannschaften freuten sich bei drückendem Wetter über eine zuschauerreiche Kulisse, vor der die Gastmannschaft binnen zwei Minuten die Führung erziehlen konnte. Nur Zehn Minuten später zappelte der Ball erneut im Netz der Gallier - die Aufregung der gesamten Mannschaft vor der 14. Minute war einfach zu groß.

Schiedsrichter Barckow unterbrach die Partie und die Nummer 14 des SSV - "Stiefel" - nutzte die Gunst der Stunde um seiner Laura einen Antrag zu machen. Zur Freude beider Mannschaften zauberte die Umworbene mit ihrer Antwort allen beteiligten große Freude in die Augen, sodass der SSV in den folgenden Minuten beflügelt aufspielte und innerhalb von 8 Minuten das Spiel drehte.

Ein Doppelpack des stark aufgelegten Timo Dammig und ein Treffer des Torjägers Darius Hennekeuser sorgen für die schnelle Wendung.

Dem Gegnerteam, das sich dem muslimischen Ramadan unterzog, schwanden merklich die Kräfte und dem Tabellenprimus aus Happerschoß merkte man die Überlegenheit nun deutlich an. Hinzu kam das drückende Wetter, weshalb der Schiedsrichter einige Trinkpausen zuließ. Kurz vor der Pause setzt Philipp Abram mit einem schnell ausgeführten Freistoß Timo Dammig erneut in Szene, der den Ball routiniert zum 4:2 Pausenstand im Eitorfer Tor unterbringen konnte.

Nach dem Seitenwechsel drängen die Gallier energisch auf den fünften Treffer. Angetrieben von einer beispiellos gut aufgelegten Nachhut - die sowohl in Anzahl als auch Stimmgewalt eine der besten Saisonleitungen abrufte - traf Philipp Abram zehn Minuten nach der Pause aus der Distanz zum 5:2. Nur wenige Minuten später konnte Torjäger Darius Hennekeuser nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden, den Strafstoß versenkt besagter Torjäger gekonnt zum 6:2.

Als die Eitorfer in der 81. Minute durch eine Ecke den Anschlusstreffer erziehlen konnten, findet Maurice Schulte die beste Antwort - setzte sich über ein starkes Dribbling auf der linken Seite durch und stellte den bisherigen Abstand wieder her.

Nach 90 Minuten beendete Barckow die Partie und somit das letzte Heimspiel der Aufstiegssaison 2016/2017 pünktlich. In nur zwei Heimspielen ließen SSV-Jungs Punkte liegen und feierten bei strahlendem Sonnenschein die Meisterschaft mit allen Zuschauern, Freunden und Helfern - nicht zu vergessen, Die Nachhut SSV.

Ein großes Dankeschön geht an unsere Freunde vom FC Gençlerbirliği Eitorf, die sich in den meisten Situationen besonders fair verhielten und die "Unterbrechung" in der 14. Minute gerne akzeptierten und mitgestalteten! Euch einen gesegneten Ramadan!

Zurück