/ Allgemein

Der SSV Happerschoß stellt sich vor - Teil 4

Crossminton

Und was ist das jetzt? Crossminton ist eine Kombination aus Badminton, Squash und Tennis, aber doch wieder ganz anders und eigenständig: Das Spielfeld besteht aus zwei Quadraten, die sich im Abstand von 12,8 m gegenüber liegen. Durch die speziellen Schläger „Rackets“ und Federbälle „Speeder“ können Spielgeschwindigkeiten von bis zu 290 km/h erreicht werden. Gespielt wird ohne Netz, auf fast jedem Untergrund, also „cross“ und wenn man Lust hat, sogar im Dunkeln.

Erfolgreich nehmen unsere Mitglieder an vielen nationalen und internationalen Crossminton-Turnieren teil und wir konnten schon mehrfach bedeutende Titel nach Happerschoß holen. Bei den Polish-Open im April in Warschau konnten wir jeweils die 3ten Plätze in den Kategorien U18 männlich durch Malte Koch und Open Division sowie Open Double durch Patrick Schüsseler mit nach Hause nehmen.

Bei den Deutschen Meisterschaften 2016 in Hameln waren wir in der U18 gleich mehrfach  erfolgreich, Malte Koch erreichte den 2ten Platz, Jonas Ertel den 3ten und Leonard Jonas den 4ten Platz.

Mit unseren Liga-Spielern treten wir in der 2. Bundesliga-West an. Zur Zeit liegen wir an der Tabellenspitze und konnten auch das letzte Spiel gegen Hümmerich mit einer überwiegend jugendlichen Mannschaft 5/1 für uns entscheiden. Hierbei konnten 5 von 6 Spielen erst im dritten Satz entschieden werden.

Aber nicht nur die  Wettkampfbegeisterten sind bei uns richtig. Crossminton ist ein Sport für die ganze Familie. Jeder, der einfach nur Spaß an Bewegung und Spiel hat, ist herzlich willkommen.

Wer Crossminton ausprobieren möchte, kommt einfach zum Probetraining vorbei. Wir trainieren Mittwochs in der Halle Meiersheide und Sonntags in der Sporthalle der Gesamtschule Hennef.

Einen Schläger stellen wir Anfangs gerne zur Verfügung. Also, wir freuen uns auf Neugierige.

Zurück